Gemeinde Hebertshausen Gemeinde Hebertshausen

Aktionen / Projekte

Juni 2020

Nachteilsausgleich in Schule und KiTa Einrichtungen
„Mund-Nasen-Maske mit Sichtfenster“

In Kooperation mit dem Verein Kunterbunte INklusion , der Grund- und Mittelschule Hebertshausen, der KiTa Einrichtungen Hebertshausen und den Behindertenbeauftragten Tanja Patti und Yvonne Irlenborn konnte ein bedeutungsvoller Nachteilsausgleich für Kinder mit Beeinträchtigung geschaffen werden.

Zur Unterstützung von Inklusion an der Regelschule und zur Festigung einer stärkeorientierten Zusammenarbeit zwischen SchülerInnen mit Förderbedarf, SchulbegleiterInnen und LehrerInnen überreichten die Behindertenbeauftragten der Gemeinde Hebertshausen die besonderen Masken mit Sichtfenster der Kunterbunten Inklusion an die Schulleiterin Anja Kreter und Konrektorin Dorothea Zigldrum.

Schülerinnen und Schüler mit Förderbedarf sind durch ihre körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigung auf Ausgleich der dadurch bestehenden Nachteile angewiesen.

Die derzeitige Mund-Nasenschutzpflicht an Schulen wirkt besonders für diese Kinder hinderlich und schränkt den Lernerfolg ein - die Sicht der Mimik dient u.a. als Unterstützung des Sprachverständnisses.

Aber nicht nur in der Schule, sondern auch bereits für kleinste Inklusionskinder in den KiTa Einrichtungen helfen die Masken im Spielalltag.
Eine kleine Veränderung der gängigen Masken kann Großes bewirken!

BARRIEREFREIER Büchergenuss in Hebertshausen

Ein Abgrenzstein im Bücherhaus von Stephanie Jäsche verwehrte ursprünglich den barrierefreien Zugang für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen.

In Kooperation mit uns und dem Hebertshausener Bauhof wurden Möglichkeiten für einen ebenerdigen Zugang gemeinsam entwickelt und umgesetzt.

Es wurde der Randstein fachmännisch entfernt und eine Greifzange für das oberste Regal installiert.

Das Ergebnis- ein Bestseller für ALLE!“

 

Mai 2020

Der 5. Mai gilt seit 1992 als europäischer Aktionstag, um auf die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung aufmerksam zu machen.        

Das diesjährige Motto: „Inklusion von Anfang an. Los geht`s. Mit dir.“ konnte nicht passender zur Erstbestellung der Behindertenbeauftragung betitelt sein.     

Aufgreifend begrüßten wir dieses Motto zur Umsetzung unseres (Erst-)Auftrages, die Gleichstellung von Menschen mit Behinderung von Anfang an in das Zentrum der Aufmerksamkeit zu stellen.

Mit einer bunten Vielfalt an Gerbera-Blumen rückten wir das Thema Inklusion in die Mitte der konstituierende Gemeinderats-Sitzung und ihrer Mitglieder, zur Sensibilisierung unserer Aufgabe und als Schnittpunkt einer nachhaltigen Zusammenarbeit -

sind die Mitglieder doch die Entscheider für zukünftige inklusive Gemeindeentwicklungen auf Basis unserer Ideen und Empfehlungen zur Umsetzung ganzheitlicher Inklusion in der Gemeinde.

Erkundungsbesuch auf der GR-Sitzung am 19. Mai 2020

Auf der Suche nach Anknüpfungspunkten für die Interessenvertretung für Menschen mit Behinderung der Gemeinde Hebertshausen, besuchten wir den öffentlichen Teil des Bau- und Umweltausschusses sowie im Anschluss die GR-Sitzung. „Mit Abstand“ eine informative Zeitinvestition im Sinne der Öffentlichkeitsarbeit unserer Behindertenbeauftragung.